logo

Bessere Ästhetik mithilfe kosmetischer Verödung

Beschwerdebild

Sogenannte Besenreiser, vor allem an den Beinen vorkommend, sind eine gesundheitlich zumeist unbedenkliche Form von Krampfadern. Weil viele Menschen diese überdeutlich sichtbaren Venen als ästhetische Beeinträchtigung empfinden, ist eine kosmetische Behandlung möglich.

Welche Behandlungsmethoden gibt es?

Beim Veröden wird mithilfe einer extra feinen Kanüle ein Verödungsmittel in die Venen eingespritzt, um an der Venenwand gezielt eine Entzündungsreaktion auszulösen. Die Einstiche sind kaum merkbar, das Einspritzen kribbelt nur ein wenig. Im Effekt wird so bewirkt, dass die Besenreiser verschlossen werden. Je nach Aufwand können Behandlungen fünf bis 15 Minuten dauern, während Sie bequem liegen. Ein weiteres Verfahren ist die Schaum-Sklerosierung, bei der das Verödungsmittel aufgeschäumt wird, um die Wirkung zu verstärken und mögliche Nebenwirkungen zu verringern.

Optimale Nachsorge

Normale berufliche und sportliche Tätigkeiten können sofort nach der Behandlung wiederaufgenommen werden. Es unterstützt sogar den Behandlungserfolg, wenn Sie direkt aus der Praxis kommend für zirka zwanzig Minuten zügig gehen. Den von uns angebrachten Kompressionsstrumpf sollten Sie für mindestens 24 Stunden, auch nachts anlassen. Danach kann der Strumpf tagsüber eine Woche lang weitergetragen werden. Bitte beachten Sie, dass vier Wochen lang keine Sonnenbäder oder Solarium-Besuche empfohlen sind.

Wann zeigt sich die Wirkung?

Der Verschluss von behandelten Venenabschnitten erfolgt zwar sehr rasch, jedoch benötigen die Resorption und der Venenumbau eine gewisse Zeit. Nach vier bis sechs Wochen kann das Ergebnis in der Regel optisch klar eingeschätzt werden – und in den meisten Fällen lohnt die Geduld!

Wie lange hält die Wirkung?

Mit den beschriebenen Methoden erfolgreich behandelte Besenreiser kommen nicht wieder zurück. Allerdings können sich an anderen Stellen neue Besenreiser bilden, die selbstverständlich ebenso problemlos behandelbar sind.

Was kostet eine Behandlung?

Da Besenreiser von der gesetzlichen Krankenversicherung als rein kosmetisches Problem und nicht als „Krankheit“ eingestuft werden, ist leider keine Kostenübernahme möglich. In der Praxis Egloffstein kostet eine Erstbehandlung im Schnitt zirka 39 Euro, Folgebehandlungen sind mit durchschnittlich 29 Euro in der Regel günstiger.

Bitte sprechen Sie uns an!

  • Notfall

    Außerhalb der Öffnungszeiten wenden Sie sich bitte an die Ärztliche Notfallpraxis Forchheim. In lebensbedrohlichen Fällen an den Notarzt unter der Notrufnummer 112
    mehr lesen
  • Rezept-Anforderung

    Sparen Sie wertvolle Zeit und informieren Sie uns vorab. So können Sie Rezepte vorbereiten lassen und abholen oder zugeschickt bekommen.
    Online anfordern
  • Sprechzeiten

    • Mo. + Do.
      8:00 - 12:00 | 15:00 - 18:00
    • Di.
      8:00 - 12:00 | 16:00 - 19:00
    • Mi. + Fr.
      8:00 - 12:00
    Gefäßsprechstunde nach Vereinbarung